29.07.2021
Sie befinden sich hier: Weitere Infos / Literaturhinweise 

Literaturhinweise

 

Detailansicht: Risiko. Wie man die richtigen Entscheidungen trifft

Beschreibung:

  • Kategorie:
    Krankheitsbewältigung
  • Titel:
    Risiko. Wie man die richtigen Entscheidungen trifft
  • Ausgabe:
    5. Auflage 2013
  • Autor/Herausgeber:
    Prof. Dr. Gerd Gigerenzer
  • Verlag:
    C. Bertelsmann Verlag
  • ISBN:
    978-3570101032
  • Preis:
    19,99 €
  • Seitenanzahl:
    396
  • Adresse für Einzelbestellungen:
    über Buchhandel zu beziehen
  • Rezension:

    „Sind Menschen dumm?“ Mit dieser provozierenden Frage beginnt der Autor sein Buch. Ziel ist, dem Leser zu helfen, mehr Risikokompetenz zu entwickeln. Unter Risikokompetenz versteht der Autor, der Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin ist „…die Fähigkeit, mit Situationen umzugehen, in denen nicht alle Risiken bekannt sind und berechnet werden können.“ Solche Situationen kennen wir alle nur zu gut. Anhand von Beispielen zeigt der Autor auf, wie irrational Menschen häufig mit Risiken umgehen und wie man durch eine falsche Einschätzung zu Ergebnissen kommen kann, die das Gegenteil dessen bewirken, was man erreichen möchte. Er erläutert auch, wie wir manchmal durch unsachgemäßen Gebrauch von Zahlen gezielt beeinflusst werden und räumt dabei auch gleich noch mit der „Testgläubigkeit“ mancher Menschen auf. Neben Beispielen aus dem Finanzwesen oder Spielkasinos ist fast ein Drittel des Buches dem Thema Medizin gewidmet. Dabei wird erschreckend deutlich, dass auch viele Ärzte mit der korrekten Interpretation von statistischen Daten überfordert sind. Unter dem Schlagwort „keine Entscheidung über mich ohne mich setzt sich der Autor für „kompetente“ Patienten ein und gibt Hilfestellungen für angemessene Risikoabwägungen sowie Anregungen für den Umgang mit Ärzten. So ist es z.B. wichtig, die richtigen Fragen zu stellen.

    Trotz des trockenen Themas gelingt es dem Autor auf anschauliche und unterhaltsame Weise, Kenntnisse, wie den Unterschied zwischen absolutem und relativem Risiko oder die richtige Interpretation von statistischen Daten, zu vermitteln. Sein Credo lautet: Jeder kann den Umgang mit Risiko und Ungewissheit lernen.

    Diese Fähigkeit ist hilfreich für alle Lebensbereiche, denn jeder Mensch muss in seinem Leben immer wieder Risiken abwägen und die „richtigen“ Entscheidungen treffen. Gerade Patienten und deren Angehörige wissen, wie schwierig das häufig ist. Das Buch ist eine klare Empfehlung für alle, die sich mit Entscheidungsfindung und rationaler Risikoabwägung auseinander setzen möchten. Für diejenigen, die es noch genauer wissen wollen, enthält das Buch eine umfangreiche Liste an Quellen und weiterführender Literatur.

    Auch eine Antwort auf die Eingangsfrage bleibt der Autor nicht schuldig: Nein, dumm sind die Menschen selbstverständlich nicht. Risikokompetenz ist aber in unserer Gesellschaft nicht wirklich weit verbreitet. Einen Ansatz zur Verbesserung liefert dieses Buch.


    Rezensent(in):
    Peter Gomolzig, stellv. DLH-Vorsitzender



<- zurück

Wenn Sie weitere Literaturhinweise zu hämatologischen Erkrankungen suchen, empfehlen wir die Literaturhinweise der Deutschen Leukämie- und Lymphom-Hilfe.


© 2007-2014 - Leukämie-Phoenix - Online Selbsthilfegruppe