Leukämie-Phoenix-Newsletter Nr. 4 (02/15)

Inhalt:


Veranstaltungskalender

Die Veranstaltungen sind chronologisch sortiert.
Angaben sind ohne Gewähr.
Sollten Sie selber eine Veranstaltung zum Themengebiet Leukämie oder Knochenmark- / Stammzelltransplantation planen, schlagen Sie sie zur Veröffentlichung in unserem Veranstaltungskalender (Newsletter) unter http://www.leukaemie-phoenix.de/kontakt/ vor.


Der Artikel zum folgenden Teaser erschien am 26.02.15 im Deutschen Ärzteblatt

Leukämie: Genvariante erhöht Toxizität von Vincristin

Memphis – Eine Variante im Gen CEP72, das im Zellkern das Centromer stabilisiert, erhöht bei Kindern, die zur Behandlung einer akuten lymphatischen Leukämie (ALL) mit Vincristin behandelt werden, das Risiko einer peripheren Polyneuropathie, die die dosislimitierende Nebenwirkung der Chemotherapie ist. Die Forscher hoffen im US-amerikanischen Ärzteblatt (JAMA 2015; 313: 815-823), dass sie die Erkenntnis zur Entwicklung einer schonenderen Chemotherapie nutzen können.

...

Den kompletten Artikel finden Sie auf der Internetseite des Deutschen Ärzteblattes.


Der Artikel zum folgenden Teaser erschien am 13.02.15 im Deutschen Ärzteblatt

Chronisches Erschöpfungssyndrom erhält neuen Namen

Patienten mit unklaren Beschwerden, denen keine erkennbare Pathologie zugrunde liegt und die durch keinen Test oder Laborwert objektivierbar sind, begegnen Ärzten häufiger. Doch keine dieser oft als funktionell bezeichneten Störungen, die zu psychosomatischen Erklärungsversuchen reizen, ist so wenig fassbar wie das chronische Erschöpfungs­syndrom.

...

Den kompletten Artikel finden Sie auf der Internetseite des Deutschen Ärzteblattes.


Der Artikel zum folgenden Teaser erschien am 04.02.15 in der Ärztezeitung

Mit Immuntherapie gegen Tumoren

Die Immuntherapie kann Patienten helfen, bei denen die konventionelle Krebstherapie erfolglos war. Die Vision der Onkologen heute: weg von den unspezifischen Strategien, hin zur gezielten Zerstörung aller Krebszellen. Noch sind jedoch einige Hürden zu überwinden.

...

Den kompletten Artikel finden Sie auf der Internetseite der Ärztezeitung.


Der Artikel zum folgenden Teaser erschien am 28.01.15 bei pressertext.com

Krebserregendes Virus blockiert Immunreaktion

Neue Erklärung für unterschiedliche Behandlungserfolge gefunden

Austin/San Francisco - Forscher der University of Texas und der University of California  haben herausgefunden, wie ein krebserregendes Virus das Immunsystem des Menschen umgehen kann. Diese Entdeckung könnte helfen zu erklären, warum manche Therapien bei bestimmten Krebsarten nicht greifen. Das Epstein-Barr-Virus (EBV) verursacht laut Schätzungen jährlich 200.000 Krebserkrankungen wie Lymphome, Karzinome des Nasen-Rachenraums und des Magens. Das Virus gehört zur Familie der Herpesviren.

...

Den kompletten Artikel finden Sie auf pressetext.com.


Der Artikel zum folgenden Teaser erschien am 07.01.15 in der Ärztezeitung

Leukämie -Immuntherapie im Test erfolgreich

Eine europaweite Studie belegt die Wirksamkeit und Verträglichkeit einer neuen Immuntherapie bei Patienten mit lymphatischer Leukämie (ALL).

FRANKFURT AM MAIN.Viele Patienten mit akuter lymphatischer Leukämie (ALL) haben nach erfolgreicher Ersttherapie noch eine minimale Resterkrankung (MRD; minimal residual disease).

Dabei handelt es sich um Leukämiezellen, die mit konventioneller Mikroskopie nicht nachweisbar sind, sondern sich nur mit molekulargenetischen Verfahren überhaupt erkennen lassen.

ALL-Patienten mit MRD haben ein erhöhtes Rückfallrisiko und sprechen häufig nicht auf die Fortsetzung der konventionellen Chemotherapie an.

...

Den kompletten Artikel finden Sie auf der Internetseite der Ärztezeitung.


Der Artikel zum folgenden Teaser erschien am 26.12.14 in der Ärztezeitung

Nur jeder dritte Krebskranke nutzt die Reha

BERLIN. Die Akutmedizin hat die Krebsbehandlung verändert: Vorsorgeuntersuchungen, ausgefeilte Diagnostik und individualisierte Therapien sorgen dafür, dass die Überlebensraten steigen. Dennoch müssen die Patienten das Geschehene psychisch bewältigen und oft mit Beeinträchtigungen weiterleben.

Eine Rehabilitation könnte langfristig Behandlungserfolg sichern und die Patienten in ihren Alltag zurückführen. Bislang jedoch sind die Reha-Experten vor allem irritiert.

"Nur ein Drittel aller onkologischen Patienten treten eine Reha-Behandlung an", sagt beispielsweise Professor Hans Helge Bartsch, Ärztlicher Direktor der Klinik für Tumorbiologie in Freiburg.

...

Den kompletten Artikel finden Sie auf der Internetseite der Ärztezeitung.


Der Artikel zum folgenden Teaser erschien am 18.12.14 in der Ärztezeitung

Lymphom - Positives Votum für CD19-Antikörper

FRANKFURT/MAIN. MOR208, ein anti-CD19-Antikörper mit modifiziertem Fc-Teil, hat von der EMA eine positive Empfehlung als Medizinprodukt für seltene Erkrankungen (Orphan Medicinal Product) für die Behandlung des diffusen, großzelligen B-Zell-Lymphoms (DLBCL) erhalten. Das hat die MorphoSys AG mitgeteilt. 

...

Den kompletten Artikel finden Sie auf der Internetseite der Ärztezeitung.


In eigener Sache "Erfahrungsberichte" (Wiederholte Mitteilung)

Wir bieten in Kooperation mit der Deutschen Leukämie- und Lymphom-Hilfe (DLH) und dem Projekt leukaemie-kmt.de eine Rubrik "Erfahrungen" http://www.leukaemie-phoenix.de/erfahrungsberichte an.

In dieser Rubrik kann man Erfahrungsberichte von Betroffenen (ALL, AML, CLL, CML, etc.), Angehörigen und Knochenmark-/Stammzellspendern finden.

Die Zugriffszahlen zeigen, dass dieser Bereich intensiv gelesen wird.

Die Vielfalt dieses Bereiches hängt natürlich davon ab, dass möglichst viele Erfahrungsberichte zu den unterschiedlichen Erkrankungen und Behandlungsformen vorhanden sind.

Deswegen freuen wir uns über jeden thematisch relevanten Erfahrungsbericht, der uns zur Verfügung gestellt wird.

Sollten Sie bereit sein Ihren Erfahrungsbericht für andere Betroffene zur Verfügung zu stellen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung (info@leukaemie-phoenix.de).


Über Leukämie-Phoenix

Leukämie-Phoenix ist eine Online-Selbsthilfegruppe für Patienten mit Langzeitfolgen nach Therapie (Schwerpunkt allogene Stammzelltransplantation).

Das Projekt Leukämie-Phoenix wurde im Mai 2007 gestartet.

Seit Oktober 2013 gehört die Gruppe zur Leukämie- und Lymphom-Hilfe in Hessen e.V. .


Leukämie-Phoenix-Newsletter

Hier ein paar Infos zu diesem Newsletter.
Hier aufgeführte Artikel spiegeln nicht immer die Meinung der Newsletter-Redaktion wieder.
Wir sind für jeden Beitrag und jede Anregung dankbar.
Wenn Sie eine Idee oder einen Beitrag haben, dann mailen Sie an newsletter@leukaemie-phoenix.de

Wenn Sie Ihre E-Mailadresse oder die Newslettereinstellungen ändern wollen, können Sie das http://www.leukaemie-phoenix.de/newsletter tun.
Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie das Abonnement unter http://www.leukaemie-phoenix.de/newsletter kündigen.

Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum unserer Webseite.